Dienstag, 20. Dezember 2016

Badebomben selber machen

So kurz vor Weihnachten habe ich noch eine kleine Geschenkidee für euch. Meine Töchter benutzen gerne Badebomben. Entweder ganz klassisch zum Baden oder auch gerne für ein Fußbad. Besonders Kind3 mag es bei ihrer Mama-Exkluisivzeit ein Fußbad zu nehmen, danach die Fußnägel lackiert zu bekommen und zu einer Fußmassage sagt sie auch nicht nein.

Deshalb haben wir jetzt mal ausprobiert selbst Badebomben oder Sprudelkkugeln herzustellen. Es geht überraschend einfach und die Badebomben sprudeln tatsächlich im Badewasser. Wir haben das schon mal für euch getestet ;)


Geschenkidee aus der Küche


Die meisten Zutaten habt ihr wahrscheinlich schon im Haus.

200g Natron
100g Zitronensäure (als Pulver, findet ihr im Supermarkt beim Gelierzucker)
75g Kokosöl
50g Speisestärke/Natron
ätherische Öle
4 Beutel Früchtetee
Silikonformen 


Badebomben selber machen


Als erstes Natron, Zitronensäure und Speisestärke vermischen, dann flüssiges Kokosöl zugeben und alles gut vermengen. Jetzt ätherische Öle nach Wahl zugeben. Ich habe Zitrone genommen. 3 Beutel  Früchtetee habe ich in die Masse gegeben und einen in die Minigugelform verteilt. Anschließend die Masse mit einem Teelöffel in die Silikonformen füllen und mit den Fingern gut andrücken. Das Ganze dann 24 Stunden trocknen lassen bevor man es vorsichtig aus der Form lösen kann. In einem kleinen Glas verpackt, kann man es gut lagern oder auch verschenken.
  
Badebomben selber machen


Liebe Grüße, Birgit

Ich mach mit beim Creadienstag!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...