Dienstag, 6. Dezember 2016

Geschenkverpackungen selber machen

Geschenkpapier kaufe ich eigentlich gerne. Ich mag die schönen Motive und Drucke. Das Verpacken macht mir auch nichts aus. Im Gegenteil, ich mag es sogar gerne. Es macht mir Freude in der Vorweihnachtszeit alle Geschenke einzupacken, dabei Weihnachtsmusik zu hören und die Ruhe am Abend zu genießen.

Das Einzige was mich stört sind die Mengen an Papier, die dann in der Mülltonne landen. Und bei vier Kindern kommt schon so einiges zusammen. 
Klar, ich könnte die Kinder auch ermahnen ihre Geschenke sorgsam auszupacken und das Geschenkpapier dann vorsichtig gefaltet bis zum nächsten Weihnachtsfest oder Geburtstag aufheben. Aber das geht mir dann doch zu weit. 

Deshalb bin ich auf die Idee gekommen Säckchen zu nähen, in denen immer wieder Geschenke verpackt werden können. Angefangen habe ich schon mal und vier Säckchen für Nikolaus aus Stoffresten genäht. Diese werde ich auch für Weihnachten benutzen und da ich keinen Stoff mit eindeutig weihnachtlichen Motiven gewählt habe, können die Säckchen auch für Geburtstagsgeschenke verwendet werden. 

So groß müssen die Stoffsäckchen auch gar nicht werden. Bücher, CDs und Bastelsets sind nicht so groß, nur für die Legosets und Brettspiele werde ich etwas mehr Stoff einplanen müssen. Dafür habe ich schon Nesselstoff besorgt, den ich dann wahrscheinlich noch bedrucken werde. Ein paar Säckchen werde ich also für Weihnachten noch nähen dürfen, aber hier siehst Du schon mal die ersten vier Säckchen. 

Geschenkverpackung selber machen

Das Wichtigste hätte ich jetzt fast vergessen. Ja, den Kindern haben die Säckchen gut gefallen. Sehr sogar. Weihnachten kann also kommen!

Geschenke verpacken




Geschenke verpacken



Geschenke verpacken



Geschenke verpacken


Alles Liebe 🎅, Birgit

Mit diesem Beitrag macht bei Creadienstag mit

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...