Donnerstag, 4. Mai 2017

Wärmekissen selber machen

Bereit für noch eine Geschenkidee für den Muttertag? Wie wäre es mit einem Wärmekissen, das mit Reis gefüllt ist? Das Wärmekissen ist vielseitig einsetzbar: bei verspannten Schultern, Bauchschmerzen oder kalten Füßen. Das Wärmekissen wird in der Mikrowelle erwärmt und ist nach 1-2 Minuten Aufwärmzeit einsatzbereit.
Wer möchte kann dem Reis ein paar Tropfen ätherische Öle beigeben, zum Beispiel Lavendelöl. Dazu den Reis in einen Gefrierbeutel geben, Öl dazu und über Nacht einziehen lassen.

Muttertagsgeschenk

So wird´s gemacht:
Für das Wärmekissen brauchst du zwei Stoffstücke (je 22cm x 17cm). Diese auf links an drei Seiten zunähen, dann ca. 500g Reis einfüllen und anschließend bei der vierten Seite je ca. 1 cm einschlagen und vorsichtig zunähen. 

Geschenkidee

Schon ist dein Wärmekissen fertig und bereit verschenkt zu werden. (Oder du behältst es für dich, bei den derzeitigen Temperaturen kann ein Wärmekissen nicht schaden ;))

Alles Liebe, Birgit

Kommentare:

  1. Oh Biggi,
    ich wollte mir auch ein Wärmkissen nähen, für Schulter und Nacken alles zusammen in einem. Mir fehlen nur noch die Kirschkerne um los zu legen. Hat Reis den gleichen Effekt? Hält genau so lange? Davon hab ich ja massig im Schrank.
    Freu mich von dir zu hören ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, der Reis wärmt genauso gut. Mir ist er sogar lieber als Kirschkerne, da er feiner ist uns sich besser am Körper anschmiegt. Viel Spaß beim Nähen! Liebe Grüße, Birgit

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...